Chrystal Gym

LOGIN

KONTAKT

Gefördert duch die Bundesrepublik Deutschland
Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages,
Förderkennzeichen: 03KS1770


Geförderte Projekte

Klimaschutzkonzept
Förderkennzeichen: 03KS1770

Umsetzung Klimaschutzkonzept
Förderkennzeichen: 03KS5340

Biomasseheizungsanlage
Förderkennzeichen: 03KS5340M

Klimaschutz in Schulen
Förderkennzeichen: 03KS8033

»AKTUELLES


29.04.2016
JBF-Centrum erhält Biomasseheizung
Das JBF-Centrum auf dem Bückeberg erhält eine Biomasseheizung.Mehr lesen

29.04.2016
Klimaschutz in Schaumburger Schulen
Klimaschutz in Schulen ist sinnvoll und machbar! Mehr lesen

22.04.2016
"Mach Dein Haus fit!" – Termine für 2016
Zur Zeit läuft eine Kampagne zur Sanierungsberatung für ältere 1-2-Familienhäuser.Mehr lesen

22.04.2016
Energieberatung im Kreishaus – Termine für 2016
Landkreis und Verbraucherzentrale Niedersachsen bieten gemeinsam Beratungstage für Energieeinsparung, Heizungstechnik, energetische Gebäudesanierung und mehr an.Mehr lesen

Vom Klimaschutzkonzept zur Leitstelle Klimaschutz

Im Dezember 2012 hat der Kreistag das integrierte Klimaschutzkonzept für den Landkreis Schaumburg verabschiedet. Die Entwicklung des Konzepts wurde durch die Klimaschutzinitiative der Bundesregierung (www.klimaschutz.de) gefördert. Mit dem Programm sollen die Klimaschutzziele der Bundesregierung unterstützt werden, den CO2-Ausstoß bis 2020 um 40 Prozent zu verringern.

Basierend auf Analysen, Workshops und der aktiven Einbeziehung von Akteuren vor Ort, wurden in den vorhergehenden 12 Monaten die Ziele und Handlungsansätze für die Weiterentwicklung der Energieregion Schaumburg erarbeitet. Das vorliegende Klimaschutzkonzept bildet damit die Grundlage für eine langfristige Energie- und Klimaschutzstrategie.

In mehr als zehn thematischen Arbeitsgruppensitzungen mit insgesamt mehr als 240 Personen aus den unterschiedlichsten Akteursgruppen wurde ein Katalog mit 60 Maßnahmenvorschlägen für die Umsetzung erarbeitet. Dazu wurde eine Energie- und CO2-Bilanz für den Landkreis Schaumburg erstellt, anhand derer die Handlungsmöglichkeiten und Potenziale zur CO2-Minderung bewertet werden können.

Die Umsetzung des Klimaschutzkonzepts startete im Februar 2014 mit der ersten Klimaschutzmanagerstelle in der Leitstelle Klimaschutz. Ab 2015 kam mit einem weiteren Klimaschutzmanager der Bereich Klimaschutz in Schulen dazu.